Waldweihrauch Schwarzföhre

9.90

Schwarzföhre (pinus nigra) ist eines der wichtigsten Räucherharze Europas, das bei dem Familienunternehmen in traditioneller Pecherei gewonnen wird. Alter und Boden ergeben eine Vielfalt an Duftnuancen.

Waldig weich und frisch im Anduft. Entwickelt sich zu harzig-balsamischer Wärme. Entspannt in sanfter Geborgenheit.

Beschreibung

Die Holzbox enthält 7 Räucherkegeln aus Schwarzföhren Scherpech, Lindenholzkohle und Makko.
Die Kegel sind ca. 4cm groß und 1cm breit an der Basis. Die Brenndauer ist je nach der Zusammensetzung 15-25 Minuten.

Das Verglimmen von Räucherkegeln ist eine der sanftesten Arten zu Räuchern.

  • Kegel auf eine feuerfeste Unterlage stellen und an der Spitze anzünden
  • Flamme ausblasen und verglimmen lassen.

Der Duft beim Räucherkegel entsteht in der Zone direkt unterhalb der Glut.
Bitte nicht direkt über dem Kegel einatmen – das ist zu intensiv.
Bei Empfindlichkeit gegenüber Rauch kann man den Kegel in einem Raum verglimmen lassen, dann gut lüften. Der Duft wird einige Zeit im Raum bleiben.

Die Räucherkegel fertigt das kleine österreichische Familienunternehmen aus den feinsten Kräutern und Hölzern, vermischt mit dem wohlriechenden Harz der Schwarzföhre, ihres „Pechs“. Vieles sammeln sie wild in den Wiesen und Wäldern des Bio-Bauernhofes am Fuß der Hohen Wand, manches bauensie eigens an. Für die Räucherkegel verwenden sie reine Holzkohle aus traditioneller österreichischer Köhlerei. Bindemittel ist Makko aus der asiatischen Räuchertradition.
Das ist alles – die Räucherkegel enthalten keine synthetischen Duft- oder Zusatzstoffe.

• Nur unter Aufsicht verwenden
• Vorsicht – sehr heiß! Asche vor Entfernen abkühlen lassen
• Vor Kindern geschützt aufbewahren
• Nicht zum Verzehr bestimmt
• Achten Sie bei den natürlichen Aromastoffen auf mögliche allergische Reaktionen
• Unbegrenzt haltbar bei trockener Lagerung

Menü